Nimm deine traurigen Lieder...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  quatre-vingt millions de chinois.
  PODDIPODDIPODDN!
  strike a pose mister threepwood!
  ponyhof? - das leben ist kein ponyhof
  derinderinderinderin
  PAAAAAAAAARIS MAN!
  Schneewittchenkuchen
  meikeeeeee
  MaraaaaMülziii
  Gästebuch

 

...und schmeiss sie in den Muelleimer!!! BIIITCH!



http://myblog.de/qmmum

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 

BÄM!

ein Teller Nudeln mit Tomatensoße bitte und pass bloß auf, dass Gloria heut nicht da ist, und falls doch, hinterlässt man ihr einfach einen kleinen Zettel. Aha aha aha!? (ein Tag mit Felix-Olson-H.)

Wenn man durch die Wohnungstür des alten Hauses tritt, wird man von Gerümpel und Unordnung empfangen. Alte Schuhe, vollbepackte Kartons und einen riesigen Kabelsalat.

Direkt gegenüber liegt die Küche, auf den ersten Blick alles sehr gemütlich und hell, auf den zweiten verraucht und klebrig vom vorigen Abend. ,,Das ist Kalles Aufgabe!" ruft Felix mir zu, ,,Ich mach' das Klo, bin auch schon fast fertig, aber vielleicht nochmal die Badewanne durchputzen! Aber was solls, er ist eh nicht zu hause um die Küche zu machen".

Neben Küche und Badezimmer gibt es noch 3 andere Räume, die Zimmer von Kalle und Felix und ein kleingeräumiges Wohnzimmer.

Eine kreischend gelbe Wand bricht auf, wenn man Felix Türschwelle übertritt, eine große Fensterfront und ein schwarzes (Kunst?)-Leder Sofa.

,,Etwas unaufgeräumt hier, ich wollte noch mein Bett beziehen, aber irgendwie ist da ein Loch in der Bettdecke", erklärt Olson Age (Achtung, Künstlername haha) und greift nach dem knauschigen Gewühle auf dem schwarzen Sofa. Während des Beziehens, schlüpft er unter den Bettbezug, wie man das eben so tut um beide Teile Decke und Bezug zusammenzubekommen, und es bietet sich der Anblick eines leicht unbeholfenen Gespenstes, ein Griff zur Kamera, Spannhebel zurückgespannt und KLICK KLACK. Sehr schön, sehr schön.

Anschließend zeigt er mir seine neuen Beats auf dem Rechner. Er sampelt viel, seine letzten Werke basieren alle auf den Songs, die Lars für ihn auf CD gebrannt hat. Blood Brothers, ein Lied aus der Adidas Werbung und so Kram. Dabei erfahre ich den grundliegenden Unterschied von <> und <>, denn der Vorwurf, den Felix bereits oft abbekam, er würde Musik jah nur klauen und ein paar Beats einbauen, ist jah genau falsch. Sampeln, liebe Leute, SAMPELN!!!!

Er fragt, ob ich Musik dabei habe, ich nicke mit dem Kopf und reiche ihm meinen Mp3-Player, ein billiges Model, zwar nicht annähernd mit einem Objekt einer bekannten und teuren Firma mit einem Apfel vorndedrauf zu vergleichen, aber voll TITTE! Nach ein paar Minuten, schallt meine Playlist durch die Boxen und der Hobby-Beatmixer Olson H. analysiert alles nach passenden Songs zum sampeln. Er wird auch fündig. Squirrel Nut Zippers und so Kram.


Gepackt von der Geilheit meiner Musik, laufe ich ein paar Mal um den kleinen Tisch in der Mitte seines Zimmers und hüpfe und drehe mich. Felix drückt sein allbekanntes Lachen heraus und ich muss schmunzeln, mache das große fenster auf und Knie mich auf das Ledersofa. Es bietet sich nicht der schönste Ausblick, die Detmolder Straße mit all den Autos und Motorrädern und im Sommer auch mal Cabriolets. Noch leicht gezeichnet von einer Erkältung, spucke ich nach draussen und verfehle aber doch das dachlose Auto was verkehrsbedingt zum Anhalten gezwungen wurde. Felix setzt sich dazu und zeigt mir wie weit er rotzen kann, aber auch er trifft nix, denn im Vergleich zu meinem Rotz ist seiner etwas zu nja dünnflüssig oder so.

Nach ein paar weiteren Versuchen, hören wir auf und er erzählt mir von dem EMO aus der Bahn, den er einen Tag vorher mit Gunnar wiedergetroffen hat. Mit einer gekonnten Geste, die ich nur noch liebevoll die SCHWANZLUTSCHGESTE nenne, demonstriert er mir wie sein Freund und er vor der Glasscheibe der Straßenbahn klebten und den kleinen EMO etwas provozieren konnten. AHA AHA AHA.

Fasziniert von der Wirkung einer solchen Simulation von SCHWANZLUTSCHEN bitte ich Felix mir zu zeigen wies geht :D haha

Und deswegen kann auch ich heute nur noch selten davon abblassen DIE SCHWANZLUTSCH GESTE nach zu eifern.

BÄM!


danach gabs Nudeln mit Tomatensoße!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung